Web Suite 4.25: Pünktlich zum Karneval wird es bunt

Web Suite 4.25: Pünktlich zum Karneval wird es bunt

Websuite unterstützt Emojis

Ein dreifaches Helau und Alaaf für die Emojis!

Die neue Version der Web Suite, das Herzstück der Sophos MCS Plattform, ist seit dem 13.02.2020 da. Mit der neuen Version halten viele Produktverbesserungen in den verschiedensten Bereichen Einzug. Allen voran, zahlreiche bunte kleine Wesen, die aus der Kommunikation nicht mehr wegzudenken sind: Die Emojis.

Unterstützung von Emojis

In der modernen Messenger Kommunikation sind sie schon lange immer mit dabei und nach und nach halten sie auch in der Businesskommunikation Einzug: Smileys und Emojis.
Ganz im Sinne des Sprichwortes „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ unterstützt die MCS Web Suite Version jetzt auch die Benutzung von Smileys und Emojis.
Mit der neuen Version können Smileys direkt im Versanddialog der Web Suite eingesetzt, auf allen Schnittstellen gesetzt, in Templates abgespeichert und natürlich auch in allen Versandkanälen von SMS Campaign genutzt werden.

Neuer Benutzerstatus „Gesperrt“

Mit dem neuen Benutzerstatus können Benutzerkonten (auch API-Benutzer) z.B. bei Verdacht einer Kompromittierung des Kontos schnell ge- und auch wieder entsperrt werden. Gesperrte Benutzerkonten haben keinen Zugriff mehr auf die MCS Web Suite, können kein neues Passwort anfordern und auch über Schnittstellen keine Nachrichten mehr verschicken.
Der Status eines Kontos wird übersichtlich in der Benutzerverwaltung angezeigt und lässt sich dort auch direkt ändern.

Weitere neue Funktionen der Web Suite Version 4.25

Export der SMS Versandstatus und der SMS Campaign Versandstatus Übersicht:
Mit einem Klick können alle notwendigen Daten für einen Report über den Erfolg einer Versandkampagne aus der Web Suite exportiert werden.

Weitere Dateiformate für den Datei-Export:
Alle exportierbaren Listen (Versandstatus, Statistiken, Kampagnenfiltern) lassen sich wie bisher in eine universelle kommaseparierte Datei (.csv), darüber hinaus aber auch direkt in die MS Excel Dateiformate (.xls und .xlsx) exportieren.

Konfigurierbare Absenderkennung für 2FA Routen:
Neben den von Sophos MCS zur Verfügung gestellten nummerischen Absenderkennungen können auch alphanummerische Absender gesetzt werden. Damit lässt sich einerseits die Zustellrate in Länder steigern, die keine Rufnummern als Absender erlauben, andererseits aber auch eine persönlichere Ansprache der Empfänger durch das Setzen z.B. des Unternehmensnamens realisieren.

Durchnummerierte Listen:
Alle Listen in der Web Suite sind jetzt vollständig paginiert, um dem Nutzer eine bessere Orientierung zu geben.